Captain America: Civil War: Beschreibung des ersten Trailers von der D23

Marvel hat soeben auf der D23 Expo einen ersten Trailer zu Captain America: Civil War gezeigt. Dazu kamen Captain America-Darsteller Chris Evans und Falcon-Darsteller Anthony Mackie auf die Bühne. Die beiden waren bis gestern Abend noch in Deutschland, um die letzten Szenen für den Film aufzunehmen. Die Dreharbeiten sollen noch diese Woche in Leipzig beendet werden.

Überraschenderweise konnte Marvel dem Publikum bereits einen ersten Trailer zeigen, wobei der Film noch nicht einmal abgedreht ist. Der Trailer soll wohl vorerst nicht offiziell für die Öffentlichkeit veröffentlicht werden, weshalb wir leider auf die Beschreibungen und Details von Anwesenden angewiesen sind. Ich habe alle Informationen folgend zusammengefasst:

  • Der Trailer begann mit Captain America, Black Widow und Falcon die gegen Crossbones kämpfen. Crossbones versucht einen Truck in die Luft zu jagen. Während des Kampfs wirft Crossbones einen magnetischen Sprengsatz gegen Cap’s Schild. Captain Ameria wirft den Sprengsatz in die Luft, um so die Zivilisten zu schützen.
  • Crossbones entfernt seine Maske und enthüllt sein vernarbtes Gesicht und dreht sich zu Cap und sagt: „Er hat sich an dich erinnert. Dein kleiner Freund, Bucky“. Der Trailer wechselt dann mit einem Schnitt zu der Szene, die am Ende von Ant-Man zu sehen war. Bucky spricht mit Cap und erzählt ihm, dass seine Mutter Sarah hieß und Cap immer Zeitungen in seine Schuhe gestopft hatte. Captain America lächelt und weiß, dass eine Spur seines alten Freunds noch nicht verloren ist.
  • Der Trailer wechselt dann zu General Ross, den wir zuletzt in Der Unglaubliche Hulk gesehen haben. Er erzählt Cap, dass sein Land ihm für seine Taten in unendlicher Schuld steht. Gleichzeitig sehen manche in ihm aber keinen Helden, sondern einen Abtrünnigen, der Selbstjustiz verübt.
  • Der Trailer wechselt zu Captain America und Tony Stark, die sich darüber unterhalten, was als nächstes geschehen soll. Tony fragt, wie sie sich von den Feinden unterscheiden, wenn sie ohne Aufsicht handeln. „Das ist worum es dir geht? Absicherung?“ fragt Cap. Während sie weiter diskutieren sagt Iron Man, dass er ihm manchmal in seine perfekten Zähne schlagen möchte.
  • In den nächsten Szenen sind verschiedene Helden zu sehen. Ein stoischer Captain America sagt, dass man in diesem Job versucht jeden zu retten den man kann. Manchmal heißt das aber, dass man nicht alle retten kann.
  • In einer kurzen Aufnahme sieht man für den Bruchteil einer Sekunde Black Panther.
  • Black Widow und Hawkeye kämpfen im Civil War anscheinend auf verschiedenen Seiten und bereiten sich auf einen Kampf vor. „Wir sind immernoch Freunde, nicht wahr?“, fragt Black Widow. „Kommt darauf an, wie hart du mich schlägst“, entgegnet Hawkeye.
  • Der Trailer endet mit einer Szene in der ein Van geöffnet wird und Paul Rudd als Ant-Man hervor kommt. Er ist sichtlich aufgeregt in Angesicht von Captain America. Er schüttelt seine Hand und verhaut die Begrüßung. „Du kennst viele Superhelden, also denken dafür an mich zu danken.“
    Im Original: „You know a lot of super people, so thinks for thanking of me.“

 

Die Chancen, dass der Trailer in nächster Zeit offiziell veröffentlicht wird, stehen schlecht. Die beste Chance den Trailer in kürze zu sehen, wäre es, wenn jemand der Anwesenden aufgenommen hat. Laut einem Listing, ist derzeit geplant, dass der Trailer im November vor Specter gezeigt wird.

Captain America: Civil War startet am 5. Mai 2016 in den deutschen Kinos.

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.