Das Jahr 2016: Das können wir von Marvel im neuen Jahr erwarten

Herzlich Willkommen im Jahr 2016 oder auch: Das Jahr der Superhelden-Filme! Nie zuvor standen so viele Superhelden-Filme auf dem Plan, wie in diesem, noch frischen Jahr. Doch was genau heißt das für Marvel oder besser gesagt das Marvel Cinematic Universe? Ein kleiner Überblick.

Hinweis: Während die Drehstart-Termine zu Guardians of the Galaxy Vol. 2 und Thor: Ragnarok offiziell bestätigt sind, beziehen sich die restlichen Termine auf inoffizielle Informationen, die aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zutreffen.
Urheber von Beitragsbild

Filme

Guardians of the Galaxy 2
Guardians of the Galaxy 2

Im Februar werden die Dreharbeiten zu Guardians of the Galaxy Vol. 2 beginnen. Die Regie übernimmt erneut James Gunn, der wieder mit vollem Herzblut mit dabei ist. Wer davon ausgeht, dass Guardians of the Galaxy Vol 2. sich erneut mit dem Oberbösewicht Thanos auseinandersetzen wird, muss leider enttäuscht werden. Wie Marvel Studios-Präsident Kevin Feige vor kurzem verriet, wird Thanos im zweiten GotG keinen Auftritt haben. Der Film wird sich mit dem Thema Vaterschaft auseinandersetzen, im speziellen mit dem noch unbekannten Vater von Starlord, beziehungsweise Peter Quill.

 

Captain America: Civil War
Captain America: Civil War

Am 5. Mai startet dann der lang erwartete Captain America: Civil War. Cap‘ und Iron Man geraten sich wegen einer kontroversen Regierungsentscheidung an die Köpfe und ziehen ihre Freunde und Partner mit in den Konflikt hinein. Der Film wird sich wohl weniger auf den nächsten Avengers-Film konzentrieren, sondern eher wichtig für die Konstellation und Beziehung der Avengers zueinander sein. Außerdem wird mit Black Panther eine neue Figur eingeführt, die später auch ihren eigenen Film erhalten wird.

 

Thor: Raganarök
Thor: Raganarök

Im Juni beginnen schließlich die Dreharbeiten zu Thor: Ragnarok. Dieser Film wurde bereits bei seiner Ankündigung als der The Winter Solider der Phase 3 des MCU bezeichnet. Gemeint ist damit, dass die Ereignisse dieses Films eine ähnliche Tragweite haben sollen. Bestätigt ist außerdem, dass Mark Ruffalo als Hulk mit von der Partie sein wird. Wie dies genau möglich sein wird, ist noch unbekannt, denn immerhin soll Thor: Ragnarok zum Großteil im Weltall spielen und gerade mal zu 10 Prozent auf der Erde. Es wird stark davon ausgegangen, dass Thanos in diesem Film eine große Rolle spielen wird. Immerhin wissen wir, dass der vermeintliche Infinity Gauntlet und ein weiterer Infinity-Stein in Asgard aufbewahrt werden.

 

Spider-Man
Spider-Man

Ende Juni, Anfang Juli sollen die Dreharbeiten zum neuen  Spider-Man starten. Zu diesem Film wissen wir bislang kaum etwas. Was feststeht ist, dass Tom Holland die Rolle des Peter Parkers übernehmen wird und der Film sich im Gegensatz zu den vorherigen Spider-Man Filmen mehr auf das Privatleben des jungen Heldens konzentrieren soll.

 

Doctor Strange
Doctor Strange

Im Oktober erhalten wir dann den zweiten MCU-Film dieses Jahres. Doctor Strange führt nicht nur die gleichnamige Figur ein, die von Benedict Cumberbatch gespielt wird, sondern soll auch den Aspekt der Magie im MCU einführen. Marvel hat sehr große Pläne für diesen Film und die ersten Fotos von Cumberbatch als Doctor Strange sahen auch sehr vielversprechend aus.

 

Avengers: Infinity War Part I
Avengers: Infinity War Part I

Ende Oktober, Anfang November sollen dann die Dreharbeiten zum ersten Teil von Avengers: Infinity War starten. Die Regie wird hier wie bei Captain America: Civil War von den Russo Brüdern übernommen, nachdem Joss Whedon diesen Posten nach Avengers: Age of Ultron abgab. Der Film wird vermutlich das bisher größte Avengers Lineup bieten, da zu diesem Zeitpunkt bereits neue Helden, wie Doctor Strange und Black Panther eingeführt worden sind.

 

Serien

Agent CarterBereits diesen Monat startet die zweite Staffel von Agent Carter. Peggy Carter lockt es in dieser Staffel nach Los Angeles. Dort muss sie sich nicht nur einer noch größeren Gefahr stellen, sondern auch mit dem dortigen High Society-Leben zurecht finden. Die erste Staffel von Agent Carter konnte durchweg überzeugen, weshalb die Erwartungen an die zweite Staffel ähnlich hoch ausfallen.

 

agents_of_shield_season_3-1920x1200Im März wird dann die dritte Staffel von Agents of S.H.I.E.L.D. fortgeführt. In Anbetracht einer neuen Bedrohung wird das Team rund um Coulson und Daisy sicherlich Verstärkung benötigen. Dies könnte die Geburtsstunde für die Secret Warriors sein, die uns am Ende der zweiten Staffel versprochen wurden. Solange nichts schief geht, dürfte uns im September dann auch die vierte Staffel von Agents of S.H.I.E.L.D. erwarten.

 

daredevil-01-164118Vermutlich im Frühjahr startet außerdem die zweite Staffel von Marvel’s Daredevil auf Netflix. Diese Staffel wird erneut das Moralverständnis der Charaktere auf die Probe stellen. Grund dafür ist der Punisher, gespielt von Jon Bernthal, der im Kampf gegen das Verbrechen ganz eigene Methoden anwendet. Außerdem wird sich Matt Murdock zwischen Karen Page und Elektra entscheiden müssen. In der ersten Staffel wurde bereits angedeutet, dass Murdock und Elektra eine gemeinsame Vergangenheit haben.

 

mike-colter-luke-cageVermutlich im Oktober oder November wird dann die erste Staffel von Luke Cage auf Netflix veröffentlicht. In Jessica Jones lernten wir Luke Cage und seine tragische Geschichte bereits zum Teil kennen. Luke Cage wird sich aber weiter mit der Geschichte des Mannes mit der unzerstörbaren Haut auseinandersetzen. Hier wird es interessant sein zu sehen, ob Jessica Jones auch einen Gastauftritt in einer oder mehreren Episoden erhalten wird.

 

Und dann wären da noch einige andere Projekte, an denen Marvel hinter verschlossenen Türen arbeitet. Denkbar wäre eine zweite Jessica Jones, deren Dreharbeiten in diesem Jahr starten würden. Außerdem ist die Agents of S.H.I.E.L.D. Spinoff-Serie Most Wanted mit Mockingbird und Hunter in der Hauptbesetzung noch nicht vom Tisch. Jon Ridley arbeitet zudem auch seit einiger Zeit an einem geheimen TV-Projekt und dann gab es da noch die Pilot-Bestellung von Damage Control, eine Comedy-Serie, die die Frage klären soll, wer eigentlich die riesigen Schlachtfelder aus den Superhelden-Schlachten wieder aufräumt.

2016 wird also nicht nur ein fantastisches Superhelden-Jahr, sondern auch ein spannendes Jahr für das MCU, das einige Neuentwicklungen mit sich bringen kann und auch sicherlich mit sich bringen wird.

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.