Captain America: Civil War startet früher in Deutschland

Civil War Poster

Überraschung! Captain America: Civil War startet in deutschen Kinos früher als erwartet. Statt bisher angenommen am 5. Mai 2016, startet der dritte Film mit Captain America nun bereits eine Woche früher und somit am 28. April in den deutschen Kinos.

Marvel nannte keinen Grund für diese Verschiebung. Wenn man sich allerdings die anderen Starts im Mai ansieht, sticht X-Men Apocalypse heraus. Auch wenn der mittlerweile sechste X-Men Film nicht von den Marvel Studios, sondern FOX produziert wird, möchte Marvel sicherlich nicht mit den eigenen Figuren konkurrieren. Durch die Verschiebung in den April liegt nun eine Woche mehr zwischen den beiden Blockbustern.

In den USA startet der Film übrigens weiterhin erst am 6. Mai und somit deutlich später als in Europa. Nur die Marvel-Fans in Ungarn sehen den Film später. Dort startet Civil War nämlich erst am 12. Mai.

Captain America: Civil War spielt direkt nach den Ereignissen aus Avengers: Age of Ultron. Nach einem Zwischenfall, in den die neuen Avengers rund um Captain America verwickelt sind, beschließt die Regierung ihre Superhelden stärker zu kontrollieren. Eine neue Regierungseinrichtung soll dafür sorgen, dass die Helden nur noch auf Anweisung tätig werden dürfen. Iron Man schließt sich diesem Plan an, nachdem er in Age of Ultron am eigenen Leib erfahren musste, was passiert, wenn es keine Kontrollen gibt. Captain America aber weiß, was passieren kann kann, wenn eine derartige Organisation ihre Mächte missbraucht. Es kommt zu einer Auseinandersetzung der Helden, die von Iron Man und Captain America angeführt wird.

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar