Serien-Update: Was wir bisher über Marvel‘s Inhumans wissen

Nachdem sie eigentlich erst einen eigenen Film bekommen sollten, werden die Inhumans stattdessen im September dieses Jahres ihren Auftritt im TV haben. Auf die große Leinwand dürfen sie aber trotzdem, denn in den zwei Wochen vor Serienstart werden die ersten beiden (komplett mit IMAX-Kameras gedrehten) Folgen in ausgewählten IMAX-Kinos weltweit gezeigt. Wer Tickets ergattert, sollte zum regulären Serienstart aber trotzdem einschalten, da die exklusiven ABC Versionen zusätzliche Szenen enthalten werden. Und auch wer es nicht ins Kino schafft, darf sich auf gute Bilder freuen, für die ausgewählte Actionszenen der gesamten Staffel ebenfalls in IMAX aufgenommen wurden. Ein interessanter Ansatz, der gleichzeitig eine Premiere für diese Art der Kooperation darstellt. Showrunner der 8 Episoden ist Scott Buck, der nach seiner Arbeit an Iron Fist anscheinend Gefallen am MCU gefunden hat und die Rolle erneut einnimmt, für die Regie der ersten beiden Folgen wurde der Holländer Roel Reine (Black Sails) verpflichtet.

Neue Show, neue Helden

Schon wieder haut Marvel damit eine eigenständige Serie raus, die uns eine neue Superhelden Spezies präsentiert. Also um wen geht es diesmal? In Kurfassung: Die Inhumans sind eine Gruppe genetisch modifizierter Menschen mit überlegenen Fähigkeiten, die vor langer Zeit von den (Alien) Kree erschaffen wurden um ihnen als Soldaten zu dienen. Ganz unbekannt sind sie aber nicht mehr, seit sie in der ebenfalls von ABC produzierten Serie Agents of S.H.I.E.L.D. vorgestellt wurden. Die neue Show wird aber kein spin-off sein und sich im Gegensatz zu den einzelnen Individuen, die in AoS vorkommen, um die königliche Familie an der Spitze der Inhumans drehen, welche abgeschieden in einer exklusiven Gemeinschaft zusammenleben.

Iwan Rheon als erster Hauptdarsteller bestätigt

 

 

 

 

 

 

 

 

Geisteskrank, intelligent, böse, charmant. Wenn man sich die Beschreibung zu Maximus durchliest, einem der Hauptcharaktere von Marvel’s Inhumans, ist es nicht schwer zu erraten, warum die Wahl für diese Rolle auf Iwan Rheon fiel. Der Walise kennt sich aus mit wahnsinnigen Charakteren und hat in den letzten Jahren mit Misfits und Game of Thrones auf sich aufmerksam gemacht. Sein nächstes großes TV-Projekt wird also nun Marvels (über-über) nächste Serie sein, die wie zuvor schon Agents of S.H.I.E.L.D. und Agent Carter mit ABC produziert wird (diesmal aber ohne Agenten auskommt). Rheons Maximus ist Teil der königlichen Familie der titelgebenden Inhumans sowie Bruder des aktuellen Königs Black Bolt. Er steht treu zu seinem Volk, begehrt aber gleichzeitig selbst die Krone. Mehr Informationen zur Handlung oder zum Cast sind aktuell noch nicht bekannt aber Iwan Rheon ist für viele sicher schon Grund allein, sich auf September zu freuen.

 

Source :

Marvel, Empire

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.