Avengers Infinity War: Reviews werden bis kurz vor Kinostart zurückgehalten

Der Kinostart von Avengers: Infinity War rückt immer näher und dementsprechend ungeduldiger werden die Fans. Üblicherweise gibt es knapp zwei Wochen vor dem Kinostart eines Marvel-Films bereits die ersten Reaktionen und Reviews zu lesen, sodass man sich auf den Film einstimmen und gegebenenfalls seine Erwartungen anpassen kann. Bei Avengers: Infinity War wird dies aber nicht der Fall sein.

Journalisten dürfen erst ab dem 23. April ihre Meinungen und Reaktionen auf Social Media-Kanälen veröffentlichen. Reviews hingegen dürfen erst am 24. April folgen, somit also zwei Tage vor dem eigentlichen Kinostart.

Entsprechend späte Embargos werden von Filmverleihen gerne genutzt, wenn man von der Qualität des Films nicht überzeugt ist und Zuschauer nicht abschrecken möchte. Im Fall von Infinity War dürfte das späte Embargo aber eher damit zusammenhängen, dass Marvel und Disney kurzfristige Enthüllungen und Spoiler befürchten, die das Film-Erlebnis schmälern würden. Ähnlich geht Disney etwa auch bei den Star Wars-Filmen vor.

Avengers: Infinity War startet am 26. April in den deutschen Kinos.


Avengers: Infinity War (2018)
149 min|Action, Adventure, Fantasy, Sci-Fi|27. April 2018
8.6Bewertung: 8.6 / 10 von 452,210 NutzernMetascore: 68
Der mächtige Titan Thanos (Josh Brolin) hat sein Reich verlassen und zieht mit seinen Handlangern mordend durch die Galaxis, um die alle sechs Infinity Stones in seine Gewalt zu bekommen, Sollte er sie vereinen, würde er unendliche Macht erhalten. Sowohl die Avengers und weitere Superhelden auf der Erde, wo zwei der Infinity Stones zu finden sind, als auch die Guardians und Thor (Chris Hemsworth) im All erfahren jedoch von Thanos' Plänen und stellen sich dem Schurken entgegen, versuchen die Steine zu beschützen und Waffen gegen Thanos zu finden...
Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.