Was verrät der Abspann von Avengers Endgame?

In über zehn Jahren haben Marvel-Fans und Kino-Enthusiasten gelernt nach einem Marvel-Film bis zum Ende des Abspanns sitzen zu bleiben. Seit dem ersten Iron Man-Film nutzt Marvel den Abspann dafür, um Ausblicke auf kommende Filme zu geben. So wurden die Post-Credits-Szenen in der Vergangenheit etwa genutzt, um Oberschurken Thanos vorzustellen oder einen Ausblick auf kommende Handlungssträngen zu geben.

Wer nun auch nach Avengers Endgame sitzen bleibt, sollte aber seine Erwartungen etwas schüren. Ihr bekommt nicht bereits den nächsten großen Oberschurken nach Thanos zu sehen und auch nicht die jüngst zu Marvel zurückgekehrten Fantastic Four.

Da Avengers Endgame den Abschluss der Infinity-Saga darstellt, hat Marvel sich dazu entschieden keine klassische Post-Credits-Szene beizufügen. Der Handlungsbogen ist abgeschlossen und auch wenn das Marvel Cinematic Universe über Endgame hinaus fortgesetzt wird, soll mit dem Film eine Art Abschluss gefunden werden. Daher auch kein Ausblick darauf wie es in Zukunft weitergeht.

Und dennoch: ganz ohne ein Schmankerl im Abspann kommt Avengers Endgame dann doch nicht aus. In der Mitte des Abspann werden die Schauspieler der originalen Avengers-Formation noch einmal in den Mittelpunkt gerückt. Robert Downjey Jr, Chris Hemsworth, Chris Evans, Mark Ruffallo, Jeremy Renner und Scarlett Johansson hinterlassen ihre Unterschriften und verabschieden sich somit vorläufig aus dem Avengers-Kosmos.

Wer ganz am Schluss des Abspanns noch einmal aufmerksam zuhört, dem dürfte zudem ein Geräusch auffallen. Dies klingt danach als würde jemand mit einem Hammer auf Stahl schlagen – wohl eine Anspielung auf den ersten Anzug, den Tony Stark in Iron Man in einer Höhle baute und womit alles anfing.

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar