Wie geht es nach Avengers Endgame weiter?

Der vierte und zugleich vorerst letzte Avengers-Film stellt das Ende der Infinity-Saga rund um die Jaga nach den Infinity-Steine und der Bedrohung der Galaxie durch Thanos dar. Wer den Film bereits gesehen hat oder dies in den nächsten Tag tun wird, fragt sich sicherlich wie es mit dem Marvel Cinematic Universe weitergehen wird. An dieser Stelle will euch einen kleinen Ausblick liefern, was im MCU als nächstes ansteht.

Termine

Zwar ist noch nicht bekannt, wann welcher Film veröffentlicht werden soll, allerdings hat Disney für die Marvel Studios bereits einige Termine vorgesehen:

1. Mai 2020Unbekannter Film
6. November 2020 Unbekannter Film
12. Februar 2021 Unbekannter Film
7. Mai 2021 Unbekannter Film
5. November 2021 Unbekannter Film
18. Februar 2022Unbekannter Film
6. Mai 2022Unbekannter Film
29. Juli 2022 Unbekannter Film

Spider-Man: Far From Home

Spider-Man: Far From Home

Der nächste Film des Marvel Cinematic Universe steht uns schon näher bevor als man vielleicht denken mag. Spider-Man: Far From Home ist die Fortsetzung von Spider-Man: Homecoming und wird am 5. Juli 2019 in den deutschen Kinos starten. Erneut begleiten wir Peter Park durch seinen Alltag. Dieses Mal verschlägt es die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft allerdings nach Europa. Dort wird er auf den ikonischen Marvel-Bösewicht Mysterio, gespielt von Jake Gyllenhaal, treffen.

Spider-Man: Far From Home wird das Ende der dritten Phase des Marvel Cinematic Universe darstellen und soll nach den Ereignissen von Avengers: Endgame spielen. Der Film wird sich daher wohl auch mit der Frage auseinandersetzen, wie die Welt mit den Ereignissen aus dem Film umgehen wird.

Black Widow

Black Widow

Anfang 2018 wurde bekannt, dass Marvel aktiv an einem Black Widow-Film arbeitet. Cate Shortland wird den Regieposten übernehmen. Bereits in den Jahren davor hatte Kevin Feige Interesse daran bekundet die von Scarlett Johannson dargestellte Figur in einem eigenen Film näher zu erkunden.

Nach aktuellem Stand sollen die Dreharbeiten zum Film im Juni beginnen und bis September andauern. Möglicherweise könnte der Film bereits nächstes Jahr veröffentlicht werden.

Zur möglichen Handlung des Films ist nichts bekannt. Allerdings wurde immer wieder spekuliert, dass der Film als Prequel dienen könnte. In diesem würde man dann Black Widows Zeit als KGB-Agentin sehen und möglicherweise die Budapest-Mission, bei der Black Widow und Hawkeye sich kennen lernten.

The Eternals

The Eternals

Mit The Eternals befindet sich ein neues MCU-Franchise rund um ein kosmisches Team in Entwicklung, das den Guardians of the Galaxy Konkurrenz machen könnte. Bei den Eternals handelt es sich um eine Gruppe von Menschen, die von den Celestials erschaffen wurden und über besondere Fähigkeiten verfügen. Da die Celestials bereits im MCU eingeführt wurden und Thanos ein Nachfahre der Eternals ist, könnte der Film für das MCU und seine Mystik eine große Rolle spielen.

Chloé Zhao wird Regie führen, nachdem sie zunächst für den Black Widow-Film vorgesehen war. Die Dreharbeiten sollen im August in Atlanta beginnen. Berichten zufolge soll niemand geringeres als Angelina Jolie in der Rolle der Sersi zu sehen sein, einer Figur auf die im Film womöglich der Fokus gelegt wird.

Da die Vorbereitungen zum Film weit fortgeschritten sind und die Dreharbeiten bald beginnen sollen, ist eine Veröffentlichung im Jahr 2020 denkbar.

Doctor Strange 2

Doctor Strange 2

Seit dem ersten Doctor Strange-Film aus dem Jahr 2016 ist bereits einige Zeit vergangen. Dennoch soll die Reihe nach wie vor fortgesetzt werden. Schließlich spielte der magisch begabte Doktor in Avengers: Infinity War eine zentrale Rolle im Kampf gegen Thanos.

Scott Derrickson soll nach aktuellem Stand auch beim zweiten Teil wieder Regie führen. Wie von der Abspannszene des ersten Teils bereits angedeutet, soll Karl Mordo den Part des Schurkens einnehmen und in Form der Comic-Figur Nightmare auftreten.

Aktuell wird das Skript zum Film geschrieben, die Dreharbeiten zu Doctor Strange 2 sollen Anfang 2020 beginnen. Die Veröffentlichung wird für den Mai 2021 erwartet.

Shang-Chi

Shang-Chi

Mit Shang-Chi bereitet Marvel ein weiteres neues Franchise vor, in dem zum ersten Mal ein asiatischer Schauspieler als Protagonist auftreten wird. Offensichtlich möchte Marvel mit dem Film an die positiven Erfahrungen von Black Panther anknüpfen.

Tatsächlich gab es schon in den frühen Nuller-Jahren Bemühungen einen Shang-Chi Film zu entwickeln. Ende letzen Jahres fand man mit
David Callaham schließlich einen Autoren für das Drehbuch. Die Regie soll von David Callaham geführt werden.

Black Panther 2

Black Panther 2

Nach dem immensen Erfolg von Black Panther, ist es wenig verwunderlich, dass Marvel ein großes Interesse an einer Fortsetzung hegt. Bereits im Februar 2018 verkündete Kevin Feige, dass er sich erneut Ryan Coogler für Drehbuch und Regie der Fortsetzung wünsche, bevor die Fortsetzung im März offiziell angekündigt wurde.

Ende letzten Jahres ging Feiges Wunsch in Erfüllung, als Coogler den Vertrag für die Fortsetzung unterschrieb. Die Dreharbeiten sollen Ende 2019 oder aber Anfang 2020 beginnen.

Guardians of the Galaxy Vol. 3


Guardians of the Galaxy Vol. 3

Das Schicksal von Guardians of the Galaxy Vol. 3 stand zuletzt in den Sternen, nachdem Drehbuchautor und Regisseur der ersten beiden Filmen James Gunn von Disney vorläufig entlassen wurde. Da James Gunn nun wieder an Bord ist, können die Arbeiten zum Film fortgesetzt werden. Zumindest das Drehbuch war von Gunn bereits vor seiner Entlassung in einer ersten Fassung fertiggestellt worden.

Durch die zwischenzeitliche Entlassung von Gunn und seinem Engagement von DC für die Suicide Squad-Fortsetzung, kann der ursprüngliche Zeitplan für den Film nicht mehr eingehalten werden. Nach dem ursprünglichen Zeitplan hätten die Dreharbeiten bereits im Februar angefangen. Der neue Zeitplan steht noch nicht fest, allerdings sollen die Arbeiten zu Guardians of the Galaxy Vol. 3 beginnen, sobald Gunn die Arbeiten an Suicide Squad beendet hat.

Serien bei Disney+

Loki, Scarlett With, Falcon und mehr

Im Rahmen der Streaming-Offensive von Disney, hat auch Marvel mehrere Serien für den Streaming-Dienst Disney+ angekündigt.

Für das erste Jahr des Streaming-Dienstes, der im November starten wird, ist die Serie The Falcon and the Winter Soldier geplant. In der Serie werden die Darsteller Anthony Mackie und Sebastian Stan in ihren bekannten Rollen zurückkehren. Laut Kevin Feige möchte man in der Serie tiefer in die Geschichte der beiden Charaktere eintauchen, die zunächst Feinde waren und schließlich Freunde wurden. Fans die seit Civil War eine Buddy-Roadtrip-Serie mit den beiden Figuren forderten, dürften laut diesen ersten Angaben wohl auf ihre Kosten kommen.

Mit Loki wird ein weiterer Fan-Favorit des MCUs seine eigene Serie beim Disney-Dienst erhalten. Zum Inhalt der Serie sind noch keine Details bekannt, sie soll aber erst im zweiten Jahr des Streaming-Diensts starten. Aufgrund des Schicksals von Loki in Avengers: Infinity War wird es spannend zu sehen sein, in welcher Form die Figur zurückkehren wird.

Ähnlich spannend dürfte die Rückkehr von Scarlett Witch und Vision in der Serie WandaVision werden. Die Serie soll sich intensiv mit dem namens gebenden Pärchen beschäftigen. Laut ersten Berichten wird die Serie in den 1950er Jahren spielen und die erste Staffel eine Laufzeit von 6 Stunden haben. Die Dreharbeiten sollen im Herbst 2019 beginnen, die Ausstrahlung ist für Ende 2020 bis Anfang 2021 geplant.

Mit What If … planen die Marvel Studios hingegen ihre erste animierte Serie. Jede Episode der Serie soll einen Schlüsselmoment in der Geschichte des MCUs besuchen und diesen durch kleine Abweichungen auf den Kopf drehen. Die erste Folge soll beispielsweise die Frage beantworten, was passiert wäre, wenn Steve Rogers niemals Captain America geworden wäre. Die Serie soll bereits im ersten Jahr von Disney+ starten.

Ausblick

Da Spider-Man: Far From Home aktuell der letzte Film des MCUs mit einem festen Termin ist, wird allgemein davon ausgegangen, dass Marvel diesen Sommer die Pläne für die nächsten Jahres des MCUs enthüllen wird. Ein denkbarer Termin wäre etwa die San Diego Comic-Con oder die Disney eigene Convetion D23.

Bereits bei der Ankündigung von Phase 3 war Marvel ähnlich vorgegangen und hatte damals etwa Filme wie Captain America: Civil War oder Black Panther auf einen Schlag gemeinsam angekündigt. Auch wenn bereits viele von Marvels zukünftigen Filmen bekannt sind, wären bei einer derartigen Veranstaltung auch einige Überraschungen denkbar.

Weiterempfehlen:

Ein Gedanke zu „Wie geht es nach Avengers Endgame weiter?“

  1. Pingback: So bereitet Avengers: Endgame die Falcon & Winter Soldier-Serie vor

Schreibe einen Kommentar