Spider-Man: Far From Home-Trailer veröffentlicht – Spoiler zu Endgame

Während Avengers Endgame an der Kinokasse nicht zu stoppen ist, gibt Marvel mit dem neuesten Trailer zu Spider-Man: Far From Home einen Ausblick darauf, wie sich das Marvel-Universum nach den Ereignissen von Endgame verändert hat.

Aus diesem Grund sollte man den Trailer tatsächlich nur dann anschauen, wenn man bereits Avengers Endgame gesehen hat. Tom Holland persönlich macht hierauf am Anfang des Trailers noch einmal explizit aufmerksam.

Wie zu erwarten war, hinterlässt der Tod von Tony Stark und somit Iron Man eine große Lücke, die sich allerhand Schurken zunutze machen. Peter hat mit dem Tod seines Mentors aber auch auf einer persönlichen Ebene zu kämpfen, wie in einem Dialog mit Happy Hogan deutlich wird.

Doch das ist nicht alles: Nick Fury bestätigt das, wovon viele nach Avengers Endgame bereits ausgegangen sind: die Existenz des Multiversums. So soll der ‚Snap‘ eine Lücke in das Universum gerissen haben. Um welchen Schnipser es sich allerdings handelt, wird nicht deutlich. Quentin Beck beziehungsweise Mysterio, gespielt von Jake Gyllenhaal, soll von seiner einer alternativen Erde stammen.

Damit aber nicht genug der Überraschungen: Michelle M.J. Jones scheint Peters Geheimnis um seine Identität als Spider-Man herausgefunden zu haben und kommentiert dies trocken, dass es ja wohl ziemlich offensichtlich sei.

Mit Blick auf den Trailer wird nun deutlich, weshalb Kevin Feige meinte, Spider-Man: Far From Home werde das Ende der Phase 3 des MCUs darstellen. Peters Umgang mit den fatalen Ereignissen aus Endgame scheint tatsächlich als eine Art Epilog dienen und zugleich Ausblick darauf geben, wie es in den nächsten Jahren mit dem MCU weitergeht.

Weiterempfehlen:

Ein Gedanke zu „Spider-Man: Far From Home-Trailer veröffentlicht – Spoiler zu Endgame“

  1. Pingback: Erster Spider-Man Far From Home-Clip benennt das MCU

Schreibe einen Kommentar