Physical Address

304 North Cardinal St.
Dorchester Center, MA 02124

Die Marvel-Serien rund um Daredevil werden bald Netflix verlassen. Wie bekannt wurde, werden die Serie rund um das Defenders-Universum am 1. März von Netflix entfernt. Grund hierfür ist, dass die Lizenzen dann an Disney und Marvel zurückkehren.

Bislang hat sich Disney noch nicht zu der Zukunft der Serien geäußert. Deadline spekuliert aber darüber, dass Disney schon bald eine neue Streaming-Heimat für die Serie Daredevil, Jessica Jones, Iron Fist, Luke Cage, Punisher und The Defenders bekannt geben könnte.

Daredevil und Punisher bald auf Disney+?

Da die Netflix-Serien sich gezielt an ein erwachsenes Publikum richteten, könnte es schwierig werden die Serien gemeinsam mit den anderen Marvel-Serien auf Disney+ zu platzieren. Gerade Daredevil und The Punisher enthalten einige äußerst brutale Szenen, die sich mit Disneys Familienfreundlichkeit stoßen würden.

Es wird davon ausgegangen, dass Disney die Serien in den USA auf Hulu veröffentlichen könnte. Auf der anderen Seite wird spekuliert, dass Disney planen könnte ein breiteres Inhaltsangebot auf Disney+ zu bieten, um weitere Abonnenten zu gewinnen.

Außerhalb der USA verhält es sich ohnehin etwas anders, da die Hulu-Serien hierzulande im Star-Bereich von Disney+ veröffentlicht werden. Einer Veröffentlichung der Serien auf Disney+ außerhalb der USA dürfte also nichts entgegen stehen.

Wer die ein oder andere Staffel der Serien noch nicht gesehen hat, sollte sich auf alle Fälle beeilen, solange nicht klar ist wie mit den Serien weiterverfahren wird.

Defenders-Serien seit kurzem wieder besonders beliebt

Die Defenders-Serien gewannen kürzlich wieder an enormer Popularität auf Netflix. Grund hierfür waren Auftritte von Daredevil-Darsteller Charlie Cox in Spider-Man: No Way Home und Vincent D’Onofrio als Kingpin in Hawkeye. Daredevil und anderen Marvel-Serien waren daraufhin über mehrere Wochen in den Netflix-Charts vertreten. Die Marvel-Serien von Netflix waren bis 2019 schrittweise eingestellt worden, als Disney mit den Planungen von Disney+ begann.

Die Rückkehr der Serien zu Disney und Marvel, fachen nun die Spekulationen an, ob Marvel möglicherweise Fortsetzungen der Serien in Erwägung zieht. Vor dem Kinostart von Spider-Man: No Way Home hatte Kevin Feige verraten, dass Charlie Cox in Zukunft Dardevil im Marvel Cinematic Universe spielen werde.

Standardbild
Alexander

Zuerst mit den Spider-Man-Filmen von Sam Raimi mit Marvel in Kontakt gekommen, hat es bis The Avengers gedauert, bis ich dem Marvel-Universum gänzlich verfallen bin. Seitdem verfolge und begleite ich das Marvel Cinematic Universe kontinuierlich, auch wenn ich bis heute mich nicht getraut habe die Inhumans-Serie anzusehen.

Artikel: 417

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.