Marvel-Figur der Woche #2: Shang-Chi

In dieser Woche möchte ich einen Charakter vorstellen, der zukünftig Teil des MCUs sein wird und als asiatisches Pendant zu Black Panther gesehen wird. Denn Marvel plant für den Film Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings überwiegend asiatische Schauspieler zu casten.

Aber auch abseits dessen gibt es eine Ähnlichkeit zu Black Panther. Außerhalb der Comic-Welt ist der Name nämlich den wenigsten geläufig. Gleiches galt für Black Panther vor dem großen Leinwand-Erfolg. Grund genug Shang-Chi mit ein paar Eckdaten vorzustellen.

Shang-Chi

Erster Comic-Auftritt:
Special Marvel Edition #15 (1973)

Erster MCU-Auftritt:
noch ausstehend, in Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings, 11. Februar 2021

Shang-Chi wurde in China geboren und ist der Sohn des kriminellen Genies Fu Manchu. In dessen Rückzugsort wird er in den Martial Arts unterrichtet und ist ein fabelhafter Schüler. Allerdings ist Shang-Chi sich lange Zeit über die kriminelle Machenschaften seines Vaters nicht bewusst.

Mit 19 wird er von Fu Manch auf seine erste Mission geschickt, bei der er seine erste Ermordung durchführen soll. Unter der falschen Annahme, dass die Feinde seines Vaters böse sein müssen, folgt er dem Befehl willentlich. Erst später erkennt Shang-Chi die Wahrheit, fühlt sich verraten und schwört Rache an seinem Vater.

Als Shang-Chi es gelingt seinen Vater und einen bösen Klon seiner selbst zu besiegen, zieht er sich zurück. Innerhalb des Civil War-Events kehrt er zurück. Später arbeitet er auch als Agent für den MI-13 und war Teil der Avengers.

Fähigkeiten

Shang-Chi ist der beste, lebende Kung Fu-Kämpfer. Er beherrscht zahlreiche physische als auch mentale Disziplinen. Auch wenn Shang-Chi ursprünglich keine Superkräfte besitzt, hat er Gegner mit solchen besiegt.

Nachdem Marvel die Figur überarbeitet hat, besitzt er die Fähigkeit sich zu verdoppeln. Jeder dieser Doppelgänger ist genau so stark wie Shang-Chi selbst.

Im MCU

Shang-Chi wird 2021 seinen eigenen Film erhalten und somit seinen Einstand im Marvel Cinematic Universe feiern. Shang-Chi wird von chinesischen Schauspieler Simu Liu dargestellt, der bislang hauptsächlich in einigen TV-Serien in Erscheinung trat.

Wie der Film-Titel Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings bereits impliziert, wird die Organisation Die Zehn Ringe eine zentrale Rolle im Film spielen. Damit greift der Film einen Handlungsstrang des MCU auf, der seit Iron Man 3 und dem zugehörigen One-Shot The Mandarin nicht fortgeführt wurde. Dort wurde der Schauspieler Trevor Slattery als Hochstapler enttarnt, der sich zuvor als der Mandarin, der Anführer der terroristischen Organisation, ausgegeben hatte. Im Kurzfilm The Mandarin wird Trevor im Gefängnis besucht und der Zuschauer erfährt, dass es einen echten Mandarin gibt.

Dieser wird in Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings von Tony Chiu-Wai Leung dargestellt. Der aus Hong-Kong stammende Schauspieler wurde durch Auftritte in Comedy-Serien bekannt, konnte sich durch spätere Film-Rollen aber auch einen ernsthafteren Ruf als Schauspieler aufbauen. Für seine Darstellung in dem Film In the Mood for Love – Der Klang der Liebe erhielt er bei den Filmfestspiele in Cannes schließlich die Auszeichnung für den besten Schauspieler.

Es wird spekuliert, dass Teile aus Avengers: Endgame möglicherweise als Trittbrett für den Einstand von Shang-Chi in das Marvel Cinematic Universe dienen könnten. Dort sieht man Hawkeye in Tokyo auf blutiger Jagd nach Mitgliedern der Yakuza. Shang-Chis Verwicklung in die organisierte Kriminalität in seinem Comic-Ursprung, könnte dafür verantwortlich sein, dass er am Rande in diese Geschehnisse verwickelt wurde.

Ihr habt eine Marvel-Figur über die ihr schon immer mehr erfahren wolltet? – Dann teil mir diese Figur in den Kommentaren mit und ich versuche sie so bald wie möglich ebenfalls zu thematisieren.

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar