Captain Marvel orientiert sich am Action-Kino der 90er

Der Captain Marvel-Film wird als Hommage an das Action-Kino der 90er funktionieren. Dies verriet Marvel Studios-Präsident Kevin Feige gegenüber Entertainment Weekly.

Der Film stellt eine Besonderheit für das Marvel Cinematic Universe dar, da Captain Marvel in den 90er-Jahren spielen wird. Damit spielt der Film vor dem ersten Iron Man-Film der den Beginn des Marvel Cinematic Universe darstellt. Zwar spielte auch der erste Captain America-Film deutlich vor Iron Man, allerdings ist Captain Marvel der erste Film der in den 90er-Jahren angesiedelt ist.

Feige verriet, dass man mit dem Film Samuel L. Jacksons Figur Nick Fury zeigen möchte, bevor er in Kontakt mit Superhelden kam und später auf Tony Stark zuging. Hauptfigur Carol Danvers wird daher der erste Held sein mit dem Nick Fury je in Kontakt kam. Dadurch, dass man die 90er als Handlungszeitraum hat, hätten sich Möglichkeiten eröffnet andere Genres zu erkunden. Captain Marvel werde daher die Action-Filme der 90er Jahre erkunden. Auch dies sei für Marvel Neuland.

Auf die Frage hin an welchen Filmen der 90er Captain Marvel sich explizit orientieren werde, entgegnete Feige, dass die Action stark von Terminator 2 inspiriert sei. Laut ihm gebe es keinen ikonischeren Film aus dieser Zeit, wenn man die Zweikämpfe und Verfolgungsjagden betrachte. Während Terminator 2 aber auf der Erde spielt, wird Captain Marvel zum Großteil im Weltraum spielen, wie man es von der Figur und ihrer Geschichte erwarte.

Marvel hatte letztes Jahr angekündigt, dass Captain Marvel in den 90er Jahren spielen und die Skrulls als Alien-Rasse einführen wird. Neben Schauspielerin Emily Blunt als Carol Danvers wird Samuel L. Jackson als jüngere Version von Nick Fury auftreten.

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.