Das passiert im Abspann von Avengers Infinity War

Gestern ist nach langer Wartezeit und aggressivem Marketing von Marvel Avengers Infinity War endlich in den deutschen Kinos gestartet. Das wohl bisher ambitionierteste Projekt der Marvel Studios führt das Marvel Cinematic Universe und seine Figuren an den Punkt, auf den man die letzten zehn Jahre hingearbeitet hat. Der Titan Thanos kommt zur Erde, um sich die Infinity Steine zu holen und die Hälfte der Bevölkerung der Galaxie auszulöschen.

Wie bei jedem Marvel-Film, lohnt es sich auch bei Avengers Infinity War bis nach den Abspann sitzen zu bleiben, gerade da die Fortsetzung erst im Mai nächsten Jahres in den Kinos starten wird. Im Gegensatz zu anderen Marvel-Filmen, hat Avengers Infinity War aber nur eine Post Credits-Szene, die ganz am Ende gezeigt wird. Da die Szene direkten Bezug zu den Ereignissen aus dem Film nimmt, enthalten die nächsten Absätze explizite Spoiler.

Nachdem Thanos seinen Plan in die Tat umgesetzt hat und mit nur einem Schnippen seiner Finger die Hälfte der Bevölkerung der Galaxis ausgelöscht hat, sieht man Nick Fury und Agent Maria Hill durch New York fahren. Fury versucht Hawkeye zu erreichen und Hilfe von ihm anzufordern, um Tony Stark aufzuspüren, als vor ihnen plötzlich ein Auto kollidiert. Die beiden steigen aus und müssen feststellen, dass im Auto niemand sitzt. Im nächsten Moment fliegt ein Hubschrauber in ein Hochhaus und Maria Hill beginnt sich wie viele weitere Menschen auf der Straße aufzulösen. Nick Fury holt während des Tumults einen Pager hervor, mit dem er ein Signal absetzen kann, bevor er sich selbst auflöst. Die Kamera zoomt auf den heruntergefallenen Pager auf dem man das Logo von Captain Marvel erkennen kann.

Mit der Szene bereitet man den lang erwarteten Auftritt von Captain Marvel vor, die nächstes Jahr ihren eigenen Film erhalten wird, bevor Avengers 4 in den Kinos startet. Captain Marvel wurde bereits von Marvel Studios-Präsident Kevin Feige als der bis dato stärkste Held im Marvel Cinematic Universe beschrieben. Wenn man Thors Entwicklung innerhalb von Infinity War betrachtet, wird diese Äußerung noch interessanter.

Captain Marvel, bürgerlich Carol Danvers, wird von der Oscar prämierten Schauspielerin Brie Larson gespielt. Danvers ist in den Comics, bevor sie zur Heldin wurde, eine amerikanische Air Force-Pilotin. Als sie in Kontakt mit den außerirdischen Kree kommt, wird ihre DNA so verändert, dass sie fortan halb Mensch, halb Kree ist. Das hat enorme Auswirkungen auf ihre Fähigkeiten. So kann Captain Marvel nicht nur fliegen, sondern sich auch ohne zusätzliche Lebenserhaltung im Weltraum aufhalten. Neben übermenschlicher Stärke, kann sie zudem Energie absorbieren und diese in Strahlen-Form verschießen.

Es ist bereits bestätigt, dass Captain Marvel weit vor den Ereignissen von Avengers Infinity War spielen wird, besser gesagt in den 90ern. Nick Fury wird eine wichtige Rolle im Film spielen, denn Carol Danvers ist die erste Superheldin, auf die der S.H.I.E.L.D.-Director jemals getroffen ist. Neben Nick Fury werden auch Ronan aus Guardians of the Galaxy und Phil Coulson in Erscheinung treten, der in Avengers durch Loki getötet wurde und seitdem bei Agents of S.H.I.E.L.D. auf dem kleinen Bildschirm die Welt vor übernatürlichen Bedrohungen beschützt.

Captain Marvel wird wohl nicht nur durch ihre außergewöhnliche Stärke eine wichtige Rolle im Kampf gegen Thanos einnehmen. Es wird vermutet, dass sie dazu in der Lage ist sich durch das Quantum Realm zu bewegen; der Dimension, in die Scott Lang bereits im Kampf gegen Yellowjacket in Ant-Man reiste. Die alternative Dimension könnte eine entscheidende Rolle im Kampf gegen Thanos spielen und wird wohl im kommenden Film Ant-Man and the Wasp weiter thematisiert.

Captain Marvel startet am 7. März 2019 in den deutschen Kinos. Der bislang namenlose vierte Avengers-Teil startet hingegen am 25. April 2019.

 

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.