Moon Knight: So steht es um eine Staffel 2

Mit Moon Knight ist gestern die sechste MCU-Serie auf Disney+ zu Ende gegangen. Die Serie erhielt viel positives Lob für ihren Stil und Themen. Zudem fühlte sich die Serie im Vergleich zu anderen Marvel-Produktionen, beinahe eigenständig an. Das könnte auch damit zusammenhängen, dass die Serie als in sich abgeschlossene Mini-Serie konzipiert wurde.

Auch wenn Moon Knight nach der sechsten und finalen Episode „Götter und Monster“ die wichtigsten Handlungsstränge abgeschlossen hat, bleiben viele Aspekte und Schicksale offen. Ob dies aber für eine zweite Staffel reichen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch fraglich. Geht man nach den Aussagen der Beteiligten, dürften wir zumindest nicht in naher Zukunft mit einer zweiten Staffel rechnen.

Das sagen die Moon Knight-Hauptdarsteller zu einer Staffel 2

In einem Interview mit Radio Times verriet der Hauptdarsteller Oscar Isaac, dass er zwar daran interessiert sei in seiner Rolle als Marc Spector zurückzukehren, Marvel Studios aber zurzeit an keiner zweiten Staffel arbeite.

„Ich glaube, wir sind nach dem Motto vorgegangen: ‚Das ist die Geschichte‘ und lass uns einfach alles zu dieser Geschichte auf den Tisch legen“, so Oscar Isaac. Zu einer möglichen zweiten Staffel führte er weiter aus: „Es gibt definitiv keine offiziellen Pläne, sie fortzusetzen. Ich denke, es würde davon abhängen, wie die Geschichte ist“. Allerdings kann man dem Interview entnehmen, dass eine zweite Staffel nicht an Oscar Isaac scheitern soll: „Davon abgesehen, liebe ich es, Steven zu sein. Ich liebe es einfach. Es macht einfach so viel Spaß, ihn zu spielen. Also, wenn es eine Geschichte gäbe, die wirklich Sinn macht, wäre ich gerne dabei“.

Tatsächlich wurde Oscar Isaac nur für eine Staffel von Moon Knight verpflichtet. Für Marvel ist dieses Vorgehen ungewöhnlich. Bislang verpflichtete das Studio Schauspieler und Schauspielerinnen immer für mehrere Projekte, um Planungssicherheit für die Zukunft des Marvel Cinematic Universe zu garantieren.

Auch die Schauspielerin May Calamawy und in der Serie Darstellerin von Layla El-Faoudi äußerte sich ähnlich zu einer Fortsetzung. „Ich habe noch nichts gehört. Wenn es also [Pläne] gibt, werde ich es noch erfahren“. Das ist gerade daher verwunderlich, da das Finale der Serie für ihre Figur eine große Überraschung bereit hielt.

Wo könnte Moon Knight als nächstes auftauchen?

Deadline befragte wiederum den Showrunner und Regisseur der Serie Mohamed Diab: „Wir wissen nicht ob es eine weitere Staffel geben wird“, so Diab gegenüber Deadline. „Marvel geht keinen konventionellen Weg. Selbst wenn sie die Figur mögen und die Welt erweitern wollen, könnte es eine zweite Staffel sein, ein eigenständiger Film, oder er kann sich der Reise eines anderen Superhelden anschließen“, führte Diab weiter im Interview zum Serienfinale aus. „Wir haben nie über eine zweite Staffel gesprochen, aber eines Tages wird es eine Erweiterung geben, aber ich weiß nicht, wie sie aussehen wird“, so Diab weiter und schließt sich damit der Aussage von Oscar Isaac an.

Schaut man sich an, wie Marvel aktuell das Marvel Cinematic Universe strukturiert und fortführt, könnte Mohamed Diab mit seiner Einschätzung richtig liegen. Schon lange spekulieren die Fans darüber, dass Marvel Studios eine MCU-Adaption der Midnight Sons planen könnte. Als mögliche Mitglieder des Teams übernatürlicher Superhelden werden neben Moon Knight auch Black Knight und Blade gehandelt. Ein möglicher Zusammenschluss der Figuren wurde bereits im Abspann von Eternals angedeutet.

Moon Knight ist eine Serie für den Streamingdienst Disney+. Oscar Isaac spielt Steven Grant, der die Identität von Moon Knight annimmt. Die Serie startete am 30. März 2022 und umfasst sechs Episoden.

1 thought on “Moon Knight: So steht es um eine Staffel 2”

  1. Pingback: Moon Knight: Das passiert im Abspann der Disney+ Serie - Marvel-News

Schreibe einen Kommentar